Search
  • Admin

Vortrag auf dem TextilWirtschaft Digital Fashion Summit (Live-Stream via Event-Location Frankfurt)

Updated: Mar 25

(Quelle)




Das Digital Fashion Summit der TextilWirtschaft in Frankfurt am 10. September war mein erstes physisches Event in diesem äußerst ungewöhnlichen Jahr.


Digitale Events haben einen ungeahnten Vorteil in der Intimität mit und für den Referenten, wodurch oft eine neue inhaltliche Qualität für den Zuschauer entsteht. Die soziale Dimension eines Events kann Technologie nicht ersetzen, und deshalb war es schön, viele bekannte Gesichter endlich einmal persönlich wiederzusehen. Vielen Dank an die Organisatoren und den Veranstalter für ein gelungenes Event.

Auf Wunsch war das Thema meines Vortrags, welche Lösungsräume es im Spannungsfeld zwischen Plattformen und eigenem Direktvertrieb aus Sicht von Marken gibt. Im Panel im Anschluss daran durfte ich zudem die Daten-Reife in der Branche mit Händlern und Lösungsanbietern diskutieren.



Hier die wesentlichen Take-Aways und ein paar der Slides: 

  1. Die COVID-Sprünge im Digitalen waren kein Strohfeuer, sondern haben nachhaltig Verhalten verändert.

  2. Offline-basierte Modelle standen schon vor COVID-19 erheblich unter Druck, jetzt noch mehr.

  3. Im digitalen Handel ist noch riesig Raum für Wachstum - auch neben den dominierenden Playern.

  4. Es gibt nicht die eine strategische Blaupause, es gilt vor allem zu Beginn, Ziele mit Fähigkeiten und Ressourcen abzugleichen. 

  5. Entgegen des motivatonalen Selbstbilds: eine B2B-Company wird sich schwer tun, eine erfolgreiche D2C-Company zu werden (Prozesse, Timelines, Steuerung, Kultur, Kostenstruktur) - choose what to be

  6. Plattformen bieten Zugang zu Reichweite und Abverkauf bei mittlerer operativer Komplexität aber höherer Abhängigkeit. D2C ist der einzige Weg, die eigene Marke wirklich und differenzierend zu managen sowie unabhängig zu sein - bei höherer Komplexität.

  7. Investitionen in Tech- & Daten-Infrastruktur sind meistens überfällig, die Gefahr der Überforderung in Legacy-Firmen zeitgleich groß. Deshalb: Schonungslose Selbst-Analyse, die richtigen Teams aufbauen und die richtigen Partner finden, die helfen - choose your battles 

  8. Kurzum: die Opportunitäten sind nach wie vor immens - auch neben den großen Playern - man muss es nur angehen. Und, Geschwindigkeit vor Perfektion.





90 views0 comments